Skip to main content

Monitor Kaufberatung

Monitor Kaufberatung – Das sollte beachtet werden

Die erste Frage ist natürlich die Frage des zur Verfügung stehenden Budgets. Als Curved Monitore auf dem deutschen Markt eingeführt wurden, kosteten sie weit über 1000 Euro. Mittlerweile ist es wie bei Fernsehern, es gibt Einsteigermodelle, die nur ein paar wenige hundert Euro kosten, weiterhin gibt es Modelle der Mittelklasse bis zu 1000 Euro. Natürlich gibt es zusätzlich aber auch Modelle für Perfektionisten, diese haben dann eine sehr hohe Auflösung, eine sehr gute Ausstattung mit vielen Funktionen und Neuerungen und kosten dementsprechend auch bis zu mehrere tausend Euro. Aber muss es immer das teuerste Modell sein? Oder können auch Einsteigermodelle oder Modelle aus der Mittelklasse mit den teuren Modellen mithalten? Dies soll in dieser Monitor Kaufberatung geklärt werden.

Helligkeit

Zuerst sollte klar gestellt werden, was Helligkeit bei einem Monitor ist und wie sie angegeben wird. Bei Objekten, gerade bei einem elektronischen Gerät wird die Helligkeit in Candela. Das bedeutet, dass 1 Candela in etwa der Helligkeit einer Kerze entspricht. Bei Monitoren wird diese Einheit mit Quadratmetern kombiniert. Das bedeutet, man gibt hier die Helligkeit mit „cd/m²“ an. Moderne High-End-Geräte erzielen eine Helligkeit von bis zu 400 cd/m². Ein guter Wert, mit dem man nichts falsch machen kann, sollte immer ein relativ hoher Wert sein. Wichtig ist es weiterhin auch noch, sicherzustellen, dass der komplette Monitor gut und gleichmäßig ausgeleuchtet wird. Bei manchen Modellen werden gerade die Ecken oft ausgespart und nicht ausreichend beleuchtet.

Auflösung des Monitors

Die Auflösung des neuen Monitors kann im Prinzip frei gewählt werden. Von der mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Full-HD-Auflösung bis Auflösungen jenseits der Ultra-HD-Auflösung ist alles möglich. Hier sollte man einfach schauen, zu welchem Zweck der Monitor verwendet werden soll. Legt man sehr viel Wert auf sehr detailreiche Auflösungen? Oder verwendet man den Monitor sogar regelmäßig um die neusten Videospiele in der höchsten Auflösung zu spielen? Dann wäre man mit einer Ultra-HD-Auflösung sehr gut beraten.

Die Größe des neuen Monitors

Neben all den technischen Details ist es natürlich auch noch wichtig zu wissen, wie groß denn der neue Monitor werden soll. Die Größe der Bildschirme wird in der Regel in Zoll angegeben. Diese Frage ist individuell zu beantworten. Je nachdem, für was der neue Monitor verwendet wird und wie weit man selbst von dem neuen Gerät entfernt ist, muss das Produkt größer oder kleiner sein.

Eingebaute Panel-Technologie

Auch dieser Punkt ist stark davon abhängig, wie der Monitor verwendet werden soll. Im Prinzip lässt sich sagen, dass die TN-Technologie am häufigsten verwendet wird. Dies hat auch seine Gründe. Die Produktionskosten halten sich bei dieser Technik auf einem sehr niedrigen Level. Weiterhin haben Monitore, die mit einer solchen Technik ausgestattet sind, eine gute Reaktionszeit, was sich gerade bei Gamern bezahlt macht. IPS-Curved-Monitore hingegen bieten den Vorteil, dass man aus einem höheren Betrachtungswinkel auf den Monitor schauen kann. Weitere Vorteile die sich durch einen solchen Bildschirm bieten sind sehr gute Kontrastwerte sowie eine besonders realistische Farbwiedergabe.

Welche Reaktionszeit soll gewählt werden?

Der letzte Teil dieser Monitor Kaufberatung soll die Reaktionszeit darstellen. Der Wert der Reaktionszeit ist vor allem dann wichtig, wenn der Anwender vor hat, mit seinem Monitor auch mal einige Videospiele zu spielen. Die Reaktionszeit wird in Millisekunden angegeben und gibt an, wie schnell der Monitor zwischen zwei Schwarzwerten wechseln kann. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, dass die Herstellerangaben, die beispielsweise auf der Verpackung angegeben werden, nicht immer zur Realität passen. Aus diesem Grund ist es ratsam, vor dem Kauf eines neuen Curved Monitors einige Testberichte zu den Geräten, die in der engeren Auswahl stehen, zu lesen.


Kommentare

Ben Oktober 11, 2016 um 9:43 am

Gibt es einen Monitor, der für gaming UND Bildbearbeitung geeignet ist? Hauptsächlich nutze ich ihn nur zum Spielen. Hin und wieder aber auch zum Bearbeiten von Bildern. Gibt es so einen Bildschirm?
Gruß

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *