Skip to main content

Dell Curved Monitor – Aktuelle Modelle im Überblick

Modell Preis
1 Dell UltraSharp U3415W (34 Zoll) Monitor - Curved - Dell UltraSharp U3415W

759,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen*

Dell Inc.

Dell Inc. wurde von Michael Dell im Jahr 1984 gegründet und gilt als sehr junges Unternehmen in der Informationstechnik. Zuvor wurde die Firma unter den Namen Dell Computer Corporation geführt. Der Hauptsitz befindet sich in Round Rock, USA, Texas. Im Jahr 1988 ging Dell an die Börse und galt im selben Jahr als Zulieferer großer Geschäftskunden. Im Jahr 2006 wurde die Firma Alienware aufgekauft. Seitdem agiert Alienware als Tochterfirma und setzt seinen Betrieb selbstständig fort. Im selben Jahr kam es zur größten Rückruf-Aktion in der Computer-Geschichte: Akkus der Firma Sony wiesen einen Defekt auf und entzündeten sich von selbst, weshalb der Besitz von Dell-Notebooks ein gefährliches Anliegen darstellte.

Dells gebogener Monitor

Der erste Dell Curved Monitor wurde 2012 hergestellt, der jedoch keine besondere, eigens entwickelte Technologie (beispielsweise OLED von LG oder Super-Amoled von Samsung) besaß. Das Portfolio beinhaltet Büro-übliche, bis hin zu riesigen 34-Zoll Curved-Monitoren. Diese Geräte eignen sich ideal für Grafiker, Video-Künstler und Fotografen, die eine große Bearbeitungsfläche benötigen. Dell wirbt mit der Premium-Panel-Garantie bei derzeit jedem Dell Curved Monitor. Die Pixel-Policy besagt, dass ein solches Gerät keinen einzigen Pixel-Fehler aufweisen darf. Wenn ein Pixel defekt ist, dann findet ein kompletter Austausch des Gerätes statt. Einige Geräte besitzen eine 3-Jahres-Panel-Garantie. Zudem setzt Dell auf gleiches Design, im Gehäuse sauber eingelassene Bedienelemente und ein leicht verständliches Menü.

Die Kritik ist überschaubar, so besitzen einige, gleichstarke Modelle unterschiedliche Farben oder weisen in den vier Ecken eine unterschiedliche Ausleuchtung auf, die besonders bei Schwarztönen gut erkennbar sind. Dell konnte sich trotz kleinerer Mängel, Kritik und ohne eigens entwickelte Display-Technologie durchsetzen. Im Jahr 2012 bis Anfang 2013 war Dell Marktführer im Bereich der Monitore. Im ersten Quartal 2013 wurde das Unternehmen von Samsung abgelöst, allerdings konnte sich Dell den Status im zweiten Quartal 2013 bis ins Jahr 2016 zurück erarbeiten und durchgehend beibehalten. Dell besitzt einen Marktanteil von durchschnittlich 15 Prozent. Im Vergleich bezieht Lenovo den 5. Platz mit durchschnittlichen 9 Prozent im selben Zeitraum. Deshalb kann auch mit Sicherheit gesagt sein, dass nicht nur ein weiterer Dell Curved Monitor in Zukunft auf dem Mark erscheinen wird.