Skip to main content

BenQ XR3501 88,90 cm (35 Zoll) Curved Monitor (HDMI, Displayport, 4ms Reaktionszeit, 2560 x 1080, 144 Hz, AMVA Panel) schwarz/rot

(5 / 5 bei 3 Stimmen)

599,90 € 769,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 11, 2017 8:10 am
  • 88,90 cm (35 Zoll) Curved Monitor
  • HDMI
  • Displayport
  • 4ms Reaktionszeit
  • 2560 x 1080
  • 144 Hz
  • AMVA Panel
  • schwarz/rot

Der BenQ Curved Monitor XR3501

BenQ ist bekannt dafür solide Gaming Monitore mit hohen Bildwiederholraten zu produzieren. Schon mit dem BenQ XL2411Z, einem Full-HD Monitor mit 144 Hz, gelang dem Hersteller ein absoluter Bestseller. Nun wagt sich BenQ auch an das Ultrawide-Segment heran – und das mit einem 35 Zoll Benq Curved Monitor, ebenfalls ausgestattet mit 144 Hz. Wir haben im XR3501 Test den Bildschirm genauer unter die Lupe genommen.

Lieferumfang

Das mitgelieferte Zubehör umfasst ein Netzkabel für den externen Netzadapter sowie ein mini DisplayPort-zu-DisplayPort Kabel. Außertdem liegt ein Audio- und HDMI-Kabel bei. Die Betriebsanleitung wird auf einer CD mitgeliefert und ein Quickstart Guide liegt ebenfalls bei.

Anschlüsse

Für den Videoeingang stehen zwei HDMI Eingänge bereit. Wer den Monitor via Displayport anschließen will, wird ebenfalls nicht enttäuscht und kann entweder die mini-Displayport Buchse oder den Standard DP-Eingang verwenden. Außerdem liegt zum Anschluss von Audio-Peripherie eine 3,5mm Klinkenbuchse vor.

Optik

Benq Curved Monitor BenQ XR3501

Benq XR3501 Frontansicht

Front

Entgegen Designs der Wettbewerber, ist dieser Benq Gaming Monitor nicht im thin-bezel Look gehalten und umfasst deshalb einen etwas breiteren Rahmen. Dieser und auch der Rest des BenQ XR3501 ist in einem glossy schwarz Look gehalten. Darauf sind Fingerabdrücke leider sofort sichtbar. Das BenQ Logo ziert indessen an der Unterseite des Rahmens, wo schlussendlich auch die Knöpfe zur Bedienung des On-Screen Menüs zu finden sind. Diese Knöpfe sind haptisch, was im Gegensatz zu touch Buttons ein direkteres Feedback gibt.

Rückseite

Die Rückseite ist sehr schlicht gehalten dort findet sich neben dem großen BenQ Logo lediglich noch die I/O Buchsen. Wie die Front, so ist auch die Rückseite komplett in schwarz gehalten, jedoch nicht in einem glossy schwarz, sodass Fingerabdrücke dort nicht sofort zu sehen sind.

Benq Curved Monitor BenQ XR3501 Rueckseite

BenQ XR3501 Rückseite

Standfuß & Ergonomie

Der Standfuß macht einen soliden Eindruck. Die Verarbeitung ist auch hier sehr gut gelungen. Zur besseren Kabelführung hat der Fuß ein Loch in der Mitte. So können Anschlusskabel direkt vom Monitor hinter den Fuß geführt werden. Die Standfestigkeit ist ebenfalls gut und der Monitor wackelt kaum, wenn einmal gegen den Tisch gestoßen wird. Neigbar ist der Curved Monitor zwischen -5 Grad und + 15 Grad. Höhenverstell- und schwenkbar ist der Monitor leider nicht.

Technik

Technisch ist der Benq 144 Hz Monitor sehr gut. Er bietet eine 4 ms Reaktionszeit und Blickwinkel von bis zu 178 Grad. Wie eingangs bereits beschrieben, so umfasst der Bildschirm 35 Zoll mit einer Auflösung von 2560×1080 Pixeln. Dabei sind leider einzelne Pixel aufgrund der Größe des Monitors leichter zu erkennen. Das hat aber in unserem Test bei Spielen überhaupt nicht gestört und genau diese Zielgruppe möchte BenQ damit ansprechen. Die 144 Hz sind sehr angenehm, dadurch wirkt selbst im Windows Betrieb z.B. das Bewegen von Fenstern flüssiger. In Spielen ist ein Unterschied zu 60 Hz oder 75 Hz klar spürbar. Wer hier einmal den Wechsel auf höhere Bildwiederholraten gemacht hat, der wird nie wieder zurück wollen. Das Panel des Benq Curved Monitor ist ein VA-Panel, das IPS-Panels in puncto Farbtreue wenig nachsteht. Die Helligkeit gibt der Hersteller mit 300 candela an und ist auch in sonnendurchfluteten Räumen noch ausreichend ausgeleuchtet um die Bildschirminhalte klar zu erkennen.

Nutzerbewertungen (Amazon)

Auch beim BenQ XR3501 liegt auf Amazon* bislang nur eine einzige Bewertung mit den vollen 5 Sternen vor. Der Rezensent benutzt dabei den Bildschirm nicht als Gaming Monitor sondern zur Audio und Artwork Bearbeitung. Der Grund für den Kauf seinerseits war die hohe Bildwiederholrate, die ein flüssigeres und angenehmers Arbeiten ermöglicht. Der Monitor sollte dabei zwei separate Bildschirme ersetzen und erfüllt diesen Zweck mit bravur. An das gebogene Panel hatte er sich sehr schnell gewöhnt und fällt ihm nun nicht mehr auf.

Fazit

In unserem Benq XR3501 Test konnte der 35 Zoll Monitor gut abschneiden. Ob Gamer oder Professional – der Monitor hat seine Daseinsberechtigung. Der 144 Hz Monitor sorgt für ein flüssigeres Bild beim Gaming und beim Arbeiten. Natürlich kommt das alles mit einem Preis. Der BenQ XR3501 löst leider nur 2560×1080 Pixeln auf, was zwar beim Gaming nicht stört jedoch beim Texte lesen auffallen kann. Er ist jedoch trotzdem einwandfrei verarbeitet, bietet eine sehr gute Blickwinkelstabilität und eine sehr gute Reaktionszeit. Der vergleichsweise hohe Preis des Benq Gaming Monitor schreckt kannjedoch manch einen potentiellen Käufer abschrecken, jedoch sind vergleichbare Modelle mit 144Hz bisher rar.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


599,90 € 769,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 11, 2017 8:10 am